Herzlich willkommen in St. Theresia vom Kinde Jesu!

Aussetzung aller Präsenzgottesdienste bis einschließlich 31. Januar

Der bundesweite Lockdown wurde in der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten flächendeckend verlängert und sogar verschärft. Dementsprechend passen wir in den Kirchen der Pfarrei St. Clemens unsere Gottesdienstordnung an und sagen alle Präsenz-Gottesdienste bis einschließlich 31. Januar 2021 ab.

Die Stadtkirche Oberhausen wird wieder wöchentlich einen Gottesdienst via YouTube ausstrahlen, sodass Sie die Sonntagsmesse aus einer Oberhausener Kirche am Bildschirm daheim mitfeiern können.

Hier in St. Theresia wird während des Lockdowns unsere Kirche zu den schon gewohnten Zeiten geöffnet sein ("Offene Kirche"): sonntags von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr, mittwochs von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Ich werde zu diesen Zeiten in der Kirche anwesend und ansprechbar sein.

Ihr Pastor Hans-Werner Hegh

 


Kontakt

Anschriften und Telefonnummern 

Pastor
Hans-Werner Hegh, Tel. 63 55 41 55

Mergelkuhle 1

Diakon / Küster

Hermann Optenhövel, Tel. 0159 0680 9631

Klosterstr. 19

Gemeindebüro
Mergelkuhle 1 

Tel. 63 55 41 55, Fax  63 55 41 65

Email: St.Theresia.Oberhausen@bistum-essen.de

Öffnungszeiten:

Dienstag 10:30 - 12 Uhr

Donnerstag 17:30 - 18:30 Uhr 

Wöchentlicher "Info-Brief"

Solange wir uns als Gemeinde nicht in gewohnter Form zum Gottesdienst versammeln können, finden Sie hier wöchentlich einen kurzen "Info-Brief". Dieser enthält ein Grußwort von Herrn Pastor Hegh, die Lesungstexte des betreffenden Wochenendes, Fürbitten und einen Segen. Dazu - nach Bedarf - weitere Informationen.

Unsere dringende Bitte: Verteilen Sie diesen Info-Brief in Ihrem Bekanntenkreis, Nachbarschaft etc. weiter - per email oder ausgedruckt in Papierform. Denken Sie dabei bitte besonders auch an die Gemeindemitglieder in Ihrem Umfeld, die mglw. nicht "internet-/email-fest" sind. Je mehr Menschen aus unserer Gemeinde wir erreichen, um so besser!

2. Sonntag im Jahreskreis (17. Januar)

Hier finden Sie auch die älteren Ausgaben.

© K. Sokolowski-Tinten

Liebe Schwestern und Brüder!

Ein besonderes und ganz anderes Weihnachten liegt hinter uns. Und nun stehen wir an der Schwelle zu einem neuen Jahr. Was wird anders werden? Was wird neu werden?

Corona wird uns noch einige Zeit begleiten. Viel Hoffnung wird in die Impfung gelegt, aber wir werden die bekannten Regelungen noch einhalten müssen. Wer weiß, wie lange der Lockdown noch andauern wird ... Wer weiß, wann wir wieder Gottesdienste in der Kirche feiern können ... Wer weiß ...

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben“ schreibt Hermann Hesse in seinem Gedicht „Stufen“. Auch wenn sich mit dem Jahreswechsel erst mal wohl nicht so viel ändern wird, wünsche ich Ihnen aber, dass Sie etwas von diesem Zauber spüren können: dass Sie sich beschützt wissen, und dass Sie mit neuer Kraft das neue Jahr beginnen können, und dass Sie die Hoffnung und die Zuversicht nicht verlieren.

Ich wünsche Ihnen Gottes Kraft und Gottes Segen für das kommende Jahr 2021, Ihr

Pastor Hans-Werner Hegh