Herzlich willkommen in St. Theresia vom Kinde Jesu!

Hier finden Sie alles Wichtige und Interessante aus der Gemeinde St. Theresia vom Kinde Jesu in der Walsumermark.

Die nächsten Gottesdienste

22.2.

Samstag 

18:30 Uhr: Vorabendmesse in St. Theresia

23.2.

Sonntag 

9:45 Uhr: Hochamt mit parallelem Kleinkindergottesdienst; anschl. Gemeindetreff - 7. Sonntag im Jahreskreis

24.2. Montag19 Uhr: Eucharistische Betstunde

25.2.

Dienstag

19 Uhr: Abendmesse in St. Barbara

26.2.

Mittwoch 

Aschermittwoch:

19 Uhr: Hl. Messe mit Austeilung des Aschekreuzes in St. Theresia

19 Uhr: Hl. Messe mit Austeilung des Aschekreuzes in St. Johann

19 Uhr: Hl. Messe mit Austeilung des Aschekreuzes in St. Josef

19 Uhr: Wortgottesfeier mit Austeilung des Aschekreuzes in St. Barbara

27.2.

Donnerstag

8:30 Uhr: Hl. Messe in St. Josef

28.2.

Freitag

19 Uhr: Abendmesse in St. Johann

29.2.

Samstag

18:30 Uhr: Vorabendmesse in St. Theresia

1.3.

Sonntag

9:45 Uhr: Hochamt; anschl. Gemeindetreff
- 1. Fastensonntag


Kontakt

Anschriften und Telefonnummern 

Pastor
Hans-Werner Hegh, Tel. 63 55 41 55

Mergelkuhle 1

Diakon / Küster

Hermann Optenhövel, Tel. 67 04 03

Auf der Hütung 50

Gemeindebüro
Mergelkuhle 1 

Tel. 63 55 41 55, Fax  63 55 41 65

Email: St.Theresia.Oberhausen@bistum-essen.de

Öffnungszeiten:

Dienstag 10:30 - 12 Uhr

Donnerstag 17:30 - 18:30 Uhr 

Zusammen.Wachsen - Pfarreientwicklung Nord

Die Entscheidungen für die weitere Entwicklung der vier Nord-Gemeinden sind gefallen. Auf einer gemeinsamen Sitzung am 27. November haben Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand zum einen über die von den vier Nord-Gemeinden entwickelte Beschlussvorlage (getrennt) abgestimmt und diese mit großer Mehrheit angenommen. Zum anderen war auch die Entscheidung über den zukünftigen A-Standort zu treffen. Hier standen die Standorte St. Josef und St. Theresia zur Wahl. Wieder in getrennten Abstimmungen entschieden sich beide Gremien mehrheitlich für St. Theresia. Mit einer Verlautbarung durch unseren Pfarrer, Propst Dr. Fabritz, wurden diese Entscheidungen am 1. Advent in den vier Nord-Gemeinden bekannt gegeben. Im weiteren wird nun der Bischof offiziell über die Entscheidungen informiert werden und es ist - wie beim Votum für die Gesamtpfarrei im vergangenen Jahr - an ihm, diese Ergänzungen zum Votum anzunehmen.