Entwicklungs­prozess in der Pfarrei St. Clemens


  • Am Sa., 10. Juni, 14:00 - 18:00 Uhr sind alle Interessierten nach St. Theresia zum Zukunftstag 2.0 eingeladen.
  • Auf breiter Ebene sollen alle interessierten Gemeindemitglieder diskutieren, ob die bisherigen Beratungsergebnisse von den Mitgliedern der Pfarrei mitgetragen werden oder ob es überzeugende Änderungsideen gibt.

Die Phase "SEHEN" wurde abgeschlossen!

In der Phase "SEHEN" gab es breit angelegte Diskussionen: Wie kommt unsere Pfarrei zu einer guten Entwicklung, die den Herausforderungen der gesellschaftlichen und kirchlichen Umbrüche gerecht wird.

Am 13. Februar 2016 wurden in vielen thematischen Workshops Startschüsse für thematische Arbeit in 8 Arbeitsgruppen gegeben. Informationen zum Zukunftstag vom 13. Februar 2016 finden Sie HIER…

Newsletter informierte über Zwischenergebnisse der AG's

Auf dem Zukunftstag wurde zum Abonnement eines Info-Newsletters über den Zukunftsprozess eingeladen. Die aktuellen Newsletter finden Sie HIER…

HIER… können Sie sich für ein Abonnement melden!

Die Beratungen der AG’s werden in Protokollen festgehalten. HIER… können Sie sich darüber informieren.

Schließlich reichten alle AG’s bis Anfang Dezember 2016 ihre Ergebnisse ein. Diese finden Sie HIER… Auch alle acht Gemeinderäte gaben ein Votum ab, welche pastoralen Schwerpunkte sie für die Arbeit der künftigen Pfarrei einbringen können. Die Voten finden Sie HIER…

Am 4. Februar gaben die Gremienmitglieder von Kirchenvorstand und Gemeinderäten und Pfarrgemeinderat Rückmeldungen zu den Ergebnissen.

Damit wurde die Phase „SEHEN“ abgeschlossen.

Die Gremienmitglieder trafen sich in St. Josef Schmachtendorf und bekamen in einem besonderen Moderationsverfahren in gemischten Kleingruppen jedes einzelne Ergebnis in einer Kurzfassung vorgestellt. Jede Kleingruppe konnte dabei kritische Rückmeldungen geben und mitdiskutieren.

Die Kurzfassungen der Ergebnisse mit den dazu gegebenen Rückmeldungen finden Sie HIER…

Im Plenum konnten Stellungnahmen zum „Gesamtbild“ abgegeben werden. Darüber hinaus wurden in einer Präsentation die grundsätzlichen Konsequenzen aus Haushaltslage und ökonomischer Entwicklung der Pfarrei aufgezeigt und diskutiert.

Durch die Koordinierungsgruppe wurde aus diesen Ergebnissen ein erster Entwurf für ein künftiges Szenario unserer Pfarrei entworfen, das am Sa., 01. April 2017 in Liebfrauen, Roßbachstr. 41, von den Gremien beraten wurde.

Damit kommt die Phase "URTEILEN" in Gang!

Am Sa., 10. Juni 2017 findet von 14:00 – 18:00 Uhr der „Zukunftstag 2.0“ in St. Theresia, Walsumermark, Mergelkuhle 1, statt.

Im vierten Quartal 2017 wird dann ein Votum zur zukünftigen Gestalt der Pfarrei vom Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand verabschiedet, das sowohl die pastoralen Schwerpunktsetzungen in unserer Pfarrei benennt, als auch ein wirtschaftliches Konzept über die künftige Personal- und Gebäudestruktur enthält.

Wenn der Bischof das Votum bestätigt hat, beginnt ab 2018 die Umsetzung also die Phase des "HANDELNS".

 

 

Neuigkeiten aus den Gemeinden

29.05.2018

Datenschutzverordnung - kirchliche Jugendverbände frustriert

Was als gut gemeinter Schritt für mehr und besseren Datenschutz auch in der Kirche gedacht war, entpuppt sich als realitätsferne Regelung und Bedrohung kirchliche (Jugend-)Verbandsarbeit. Kirchliche...

04.07.2018

Der Familienmorgen - Ein Tag für uns

Ein Neues Angebot kündigt sich an. Der Familienmorgen spricht die ganze Familie an, die Kinder und die Eltern. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

04.07.2018

Begrüßungskultur weiter erarbeiten!

Herzliche Einladung zum nächsten Treffen des offenen Arbeitskreises „Einladende Kirche“ am Mittwoch, dem 04.07.2018 um 19:30 Uhr im Pfarrhaus St. Clemens in der Klosterstraße 15, Raum "Maria".

26.08.2018

Kirche findet Stadt - Stadtgottesdienst 2018

Am Sonntag, 26. August 2018 findet um 11.00 Uhr die "Heilige Messe" auf dem Altmarkt in Oberhausen vor der Herz Jesu Kirche statt.