< TU ES ENGEL
16.09.2020

Kaplan Robert Hilger im Dienst der Pfarrei St. Clemens


Foto Kaplan Robert Hilger

Liebe Schwestern und Brüder in der Pfarrei St. Clemens,

mein Name ist Robert Hilger und ich freue mich, als Kaplan der Pfarrei
St. Clemens meinen Dienst bei und mit Ihnen antreten zu dürfen!

Geboren und aufgewachsen im Essener Norden, nicht unweit von der Zeche
Zollverein im Stadtteil Katernberg entfernt, bin ich nach meinem Abitur
im Jahr 2008 in die Priesterausbildung des Bistums Essen und in das
Studium der Theologie und Philosophie gestartet. Nach dieser Zeit, die
mich nach Freiburg, Israel, Bochum, Innsbruck und Münster führte, begann
ich im Jahr 2014 den praktischen Teil meiner Ausbildung in der Gemeinde
St. Georg in Essen-Heisingen (Pfarrei St. Josef Essen Ruhrhalbinsel). Im
Jahr 2016 wurde ich im Essener Dom zum Priester geweiht und durfte
während meiner ersten Jahre als Kaplan in der Pfarrei Liebfrauen in
Bochum leben und wirken, schwerpunktmäßig in der Gemeinde Liebfrauen
Altenbochum-Laer und im Jugendpastoralen Zentrum TRINITY in
Bochum-Langendreer.

Mein Primiz-Spruch ist der Apostelgeschichte entnommen: Ihr werdet meine
Zeugen sein. (Apg 1,8). In dieser Zusage Jesu steckt das Versprechen,
dass wir uns als Kirche auf unserem Weg durch diese Zeit immer wieder
neu von Gott überraschen lassen dürfen. Gleichsam sehe ich darin den
Auftrag, Zeugnis zu geben für diesen Glauben, ihn nicht zu verstecken.
Ich bin zutiefst überzeugt davon, dass wir als Kirche eine großartige
Botschaft haben von einem Gott, der uns bedingungslos liebt und uns
Hoffnung und Zuversicht schenken will. Bislang durfte ich mich sehr
beschenkt wissen von Gott und der Weise, wie er mir in den
unterschiedlichsten Lebenslagen und in den unterschiedlichsten Menschen
begegnet ist und mir immer noch begegnet. Ich freue mich nun, diese
Begegnungen hier in Oberhausen mit Ihnen fortsetzen zu dürfen und mit
Ihnen zusammen als Kirche in unserer Pfarrei auf den Wegen zu gehen, die
Gott uns weist zum Zeugnis für IHN und füreinander.

Eine kleine Besonderheit ist es, dass ich einerseits als Kaplan in der
Pfarrei, andererseits auch als Doktorand der Theologie an der
Ruhr-Universität Bochum meinen Dienst antreten werde, jeweils zu 50%. In
den nächsten Jahren werde ich also Theorie und Praxis intensiv
miteinander verbinden dürfen, was ich als sehr spannende Aufgabe und
Herausforderung sehe.

Ich bin schon sehr gespannt auf das Kennenlernen und wünsche Ihnen und
allen, die zu Ihnen gehören, einen gesegnete Zeit!

Ihr
Kaplan Robert Hilger