27.09.2021

Informationen zur Wahl PGR und KV am 06./07. November 2021

Am 6. und 7. November 2021 werden landesweit die neuen Pfarrgemeinderäte gewählt. Diese Wahl findet nicht in der bisher praktizierten Form statt. Bisher wurden in den einzelnen Kirchen-Gemeinden Gemeinderäte gewählt und aus diesen Gemeinderäten Personen in den Pfarrgemeinderat entsandt.

Auf der Basis dieser Satzung und der Wahlordnung haben der amtierende Pfarrgemeinderat und die Gemeinderäte der einzelnen Gemeinden in der Pfarrei St. Clemens folgenden Rahmenbedingungen beschlossen:

  • in den neuen Pfarrgemeinderat werden 16 Personen direkt gewählt
  • die Wahlbezirke entsprechen den einzelnen Gemeinden
  • die Kandidatenlisten werden auf Gemeindeebene erstellt
  • aus jeder Gemeinde werden 2 Personen in den Pfarrgemeinderat gewählt

Somit wird sichergestellt, dass jede bestehende Gemeinde im Pfarrgemeinderat vertreten ist.

Seit dem 25. September 2021 sind die Wahlvorschläge des Wahlausschusses für die Pfarrgemeinderatswahl in der katholischen Kirchengemeinde Propstei St. Clemens in den Gemeinden für drei Wochen veröffentlicht.

Es besteht die Möglichkeit noch weitere Kandidaten zu benennen. Diese müssen dann laut §11,2 der Wahlordnung neben der Einverständniserklärung auch von 12 Wahlberechtigten mit Vor- und Zunamen sowie Anschrift unterzeichnet werden.

Die Listen der Wahlberechtigten, der Sie auch Ihren PGR-Wahlbezirk (Gemeinde, auf deren Gebiet Sie wohnen) entnehmen können, ist gemäß der Wahlordnungen für die PGR- und die KV-Wahl in der Woche vom 04. bis 08. Oktober zu folgenden Zeiten im Pfarrbüro (Achtung: neuer Ort – Klosterstraße 21) einsehbar:

  • Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

zusätzlich

  • Montag: 15:00 – 17:00 Uhr
  • Dienstag: 16:00 – 18:00 Uhr
  • Donnerstag: 16:00 – 18:00 Uhr

Einsicht kann nur unter Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises gewährt werden. Eine Übertragung der Einsichtsmöglichkeit an Dritte ist nicht möglich. Vor Ort gibt es auch die Möglichkeit, sich im Rahmen der PGR-Wahl für einen anderen Wahlbezirk registrieren zu lassen.

Den Antrag auf Ummeldung in einen anderen Wahlbezirk können Sie sich auch schriftlich stellen.

Ebenso ist es möglich schon jetzt Briefwahl zu beantragen. Erst nach der Schließung der Wahlvorschlagslisten am 17. Oktober werden die Briefwahlunterlagen versendet.

Bei weiteren Fragen können Sie sich an die Mitglieder der Wahlausschüsse wenden:

ergänzende Dokumente zum Download