Caritas Haussammlung

 

Haussammler*innen sind Stellvertreter

Geldsammeln bei uns zu Hause, warum? Wir zahlen Steuern, leben in einem Sozialstaat. Ja. Doch die "öffentliche Hand" muss heute mehr denn je sparen. Und es gibt Menschen, die durch das soziale Netz fallen. Die keine oder nicht ausreichende finanzielle Hilfe oder menschliche Zuwendung erfahren. Für diese Menschen sind wir Sammlerinnen und Sammler Stellvertretende. Wir leihen Armut und Not ein Gesicht. Nicht den großen Katastrophen in der Welt, sondern den kleinen in unserer Nachbarschaft. Die treffen das persönliche Leben nicht minder schlimm.

Es geht um mehr als Geld

Wir stehen für Überzeugungen und Werte. Zum Beispiel, dass gelebte Solidarität mit anderen Menschen wichtig ist. Dass das Recht des Stärkeren nicht das letzte Wort haben darf. Wir wollen nicht geizen. Nicht mit Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Zeit, Aufmerksamkeit. Als Anwalt der Schwachen nehmen wir uns der Menschen an. In der Not schnell, unkonventionell, unbürokratisch. Darum gehen wir Sammlerinnen und Sammler von Tür zu Tür. Jeder Besuch schlägt Brücken innerhalb der Gemeinde. Haussammlungen sind ein öffentliches Zeugnis für Herz und Mut. So kommen wir in Kontakt mit Menschen, die krank sind, Unterstützung brauchen oder sich einfach nur auf ein Gespräch freuen.

Sammeln tut doppelt gut

Denen, die mit Hilfe der Sammlungsgelder Beistand in Notlagen erfahren. Und auch uns Sammlerinnen und Sammlern. Wir setzen uns aktiv für unser Umfeld ein. Wir erleben Wertschätzung, Anerkennung, Vertrauen.

Möchten Sie dabei sein?

Sie sind kontaktfreudig, gehen gern auf Menschen zu. Respekt und Verständnis prägen Ihren Umgangston. Dann passen Sie zu uns.
Wie viel Zeit Sie brauchen? Zweimal im Jahr, im Frühsommer und in der Adventszeit etwa einige Vor- oder Nachmittage. Sie engagieren sich, wo Sie sich am besten auskennen. Wo Sie am liebsten etwas verändern möchten: in Ihrem persönlichen Lebensraum. Sie sammeln für Ihre Gemeinde.
Wofür das Geld eingesetzt wird? Für direkte, unbürokratische Hilfe für Menschen in Not vor Ort, eben "von Mensch zu Mensch".
Machen Sie mit. Sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie.

Ansprechpersonen:
Irmtraud Köster Tel. 684571
Christel Bennewa Tel. 606706
Mail: pfarreicaritas(at)stclemens.de 

 

Winter-Sammlung 17.11. bis 08.12.2018 – Sommer-Sammlung 22.06.bis 13.07.2019