29.05.2018

Kirchlicher Datenschutz - Jugendverbände ratlos und frustriert

Quelle: KjG St. Clemens

Jugendverbände ratlos und frustriert über Datenschutzauflagen in der katholischen Kirche.


Nach einem Beschluß der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten der Katholischen Kirche in Deutschland ist es zukünftig nur noch erlaubt, Bilder von Minderjährigen bis zum 16. Lebensjahr zu veröffentlichen, wenn die Erziehungsberechtigten für das jeweile konkrete Bild vorher ein schriftliche Einverständniserklärung abgegeben haben.

"...Veröffentlichung von Fotos von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren
Die Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten beschließt, dass zumindest für die Veröffentlichung von Bildern von Kindern bis zur Vollendung des 16.Lebensjahres die vorherige Einwilligung der Sorgeberechtigten unter Vorlage der jeweils zur Veröffentlichung vorgesehenen Bilder einzuholen ist. ..."

Quelle: https://www.katholisches-datenschutzzentrum.de/wp-content/uploads/2018/05/KDB-Ver%C3%B6ffentlichung-von-Fotos-von-Kindern-und-Jugendlichen-vom-18.04.2018.pdf

Doch genau diese neue Fassung stößt - trotz Verständnisses für den Datenschutz - gerade bei kirchlichen Jugendverbänden auf Unverständnis.

Nach bisheriger Regelung reichte es aus, vorher eine allgemeine, nicht auf ein bestimmtes Bild bezogene, Einverständniserklärung der Eltern einzuholen.
So zum Beispiel am Beginn einer Erstkommunionvorbereitung, bei der von den Erziehungsberechtigten schriftlich das Einverständnis erklärt wurde, dass Bilder, die im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung gemacht wurden in ausgewählten Medien veröffentlicht werden dürfen.
Dieses Einverständnis hob aber nicht das grundsätzliche Recht der Erziehungsberechtigten auf, dieses - wann auch immer - wieder zurück zu nehmen und die Löschung der Bilder z.B. im Internet zu verlangen.

Durch die bisherige Regelung hatten die Verantwortlichen in der kirchlichen Öffentlichkeits- und Jugendarbeit dann etwas freier Hand bei der konkreten Auswahl der Bilder, die dann tatsächlich veröffentlicht wurden.

Dies ist nach derzeitiger Auffassung nun nicht mehr möglich.

Die neue gegründete KjG St. Clemens in unserer Gemeinde St. Clemens hat durch Fabian Giesche ein bemerkenswertes Posting bei Facebook veröffentlicht, das wir an dieser Stelle gerne mit seinem Einverständnis weitergeben wollen.


Unter dem hashtag: #ohnegesicht schreibt er:

"... Wegen eines im April ergangenem Beschlusses der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten der Katholischen Kirche Deutschland sehen wir keine praktikable Möglichkeit mehr in Zukunft Fotos von Kindern und Jugendlichen zu veröffentlichen.

Wir sind betrübt und ratlos über diese Entwicklung, da es uns so nicht mehr möglich ist unserer Kinder- und Jugendarbeit vor Ort ein Gesicht zu geben. Stattdessen können wir nun nur noch inhaltslose Symbolbilder posten. Eine ansprechende Öffentlichkeitsarbeit ist so nicht mehr möglich! In diesem Sinne hoffen wir auf eine Nachbesserung der entsprechenden Richtlinie, sodass sowohl eine praktizierbare Öffentlichkeitsarbeit mit Fotos als auch der Schutz von abgebildeten Kindern und Jugendlichen in den Blick genommen wird..."


Die Frage nach den neuen Datenschutzrichtlinien in der katholischen Kirche greift massiv in bisher vertraute Arbeitsweisen ein, die auch schon in der Vergangenheit immer wieder einen guten Schutz persönlicher Daten und auch das Recht am eigenen Bild geboten haben

Die Jugendlichen "hoffen ... auf eine Nachbesserung".


Aber müssen wir nicht vielmehr eine Nachbesserung lautstark fordern, angesichts einer Datenschutzregelflut, die mit Realitäten nicht mehr vereinbar ist?

Jedenfalls dürfen wir als Gemeinde und Pfarrei die verbandliche Jugendarbeit nicht im Regen stehen lassen.
Vielleicht ist das auch eine pastorale Frage, die sehr gut im Pfarrgemeinderat beraten werden könnte.

Nach oben

Jugend in der KjG (Katholische junge Gemeinde)

In einigen unserer Gemeinden hat sich die Jugend im Verband der

Katholischen jungen Gemeinde (KjG)

organisiert.

Dazu gehören derzeitig:

KjG St. Barbara (Königshardt)

KjG St. Clemens

KjG Oberhausen-West.

In der Liebfrauengemeinde gibt es auch noch die KjG Theatergruppe.

Nach oben

News aus den Gemeinden

01.09.2018

Begegnungen – Gemeinde gemeinsam feiern!

Die Gemeinde St. Clemens lädt am 1. und 2.9.2018 zum Gemeindefest rund um die Kirche ein in Verbindung mit dem Sommerfest der Kita St. Clemens am 2.9.2018.[mehr]

Kategorie: 000 Allgemeine News, 000 Top-News-Gemeinde, 001 Lokal & Gemeindlich, 100 Pfarrei, 101 St. Clemens, 102 St. Josef Buschhausen, 103 Liebfrauen, 104 Herz-Jesu, 105 St. Barbara, 106 St. Theresia