< Ehrenamtliche: Präventionsschulung gegen sexualisierten Missbrauch
12.01.2020

Sternsingen in St. Clemens "Segen bringen - Segen sein!"


Foto F. Giesche

Das Hauptmotto der Sternsingeraktion  haben sch die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde St. Clemens auch 2020 wieder zum Vorbild genommen.

Bereits seit vielen Jahren Besuchen die Sternsinger zu Beginn des Jahres alle katholischen Haushalte, um den Segen für das Jahr „20 * C + M + B + 20“ zu bringen. Christus mansionem benedicat, also „Christus segne dieses Haus“ schreiben die Könige an die Häuser.

In den letzten Jahren haben wir immer mehr festgestellt, wie wichtig der Besuch der Sternsinger für die Mitchristen ist, die vielfach schon sehnlichst auf den Besuch warten. Auch wenn es weniger Kirchenbesucher gibt, kann man an dieser Aktion feststellen, wie wichtig unser Glaube ist und wie er mit dieser Aktion lebendig bleibt.

Neben den Segenwünschen sammeln die Kinder und Jugendlichen natürlich für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“  Gelder  für Kinder und Jugendliche, denen es nicht so gut geht. In 2020 geht es um  „Frieden! – im Libanon und weltweit“!  Vor einigen Jahren herrschte dort ein schrecklicher Bürgerkrieg mit 90.000 gestorbenen Menschen. Noch heute gibt es in den Nachbarländern des Libanons Krieg. Durch die gesammelten Spenden möchte sich das Kindermissionswerk mithilfe seiner Projektpartner dafür einsetzten, dass die Menschen und insbesondere Kinder dort langfristig friedlich miteinander leben, lernen und arbeiten können.

Gleichzeitig wird mit dieser Aktion in der Gemeinde St. Clemens der Spaß an der Gemeinschaft  vermittelt, wobei die KjG St. Clemens (Katholische Junge Gemeinde) maßgebend an der Organisation beteiligt ist. Auch in diesem Jahr konnten die Kinder über 14.000,00 € dafür sammeln und freuen sich, dass mit dieser Aktion Kinder anderen Kindern helfen und damit Hoffnung für eine bessere Zukunft geben können.

Wir bedauern natürlich, nicht alle Mitchristen angetroffen zu haben. Es besteht jedoch noch die Möglichkeit, eine Spende im Gemeindebüro St. Clemens (Glockenturm Großer Markt 3) oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei abzugeben und die Segenszettel dort zu bekommen.

Auf diesem Wege bedanken wir uns ganz herzlich bei allen, die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben.