< Gemeindefest St. Josef Buschhausen
31.07.2022

Friedensgebet geht weiter


© Caroline Jacobi, Pfarrbriefservice.de

In den Sommerferien pausiert das Friedensgebet in der Clemenskirche, aber die Kirche steht allen Beter*innen für den Frieden von Morgens bis Abends (18:00 Uhr) offen!

Nach den Sommerferien soll es wieder werktags um 18:00 Uhr in St. Clemens für ca. 15-30 Minuten ein Friedensgebet geben.

Für alle, die gerne selbst ein Friedensgebet gestalten wollen, ist das möglich! Sie können sich unter dem folgenden Link für die Gestaltung eines Gebetes melden: https://nuudel.digitalcourage.de/bfdrD8Dkn4QVMy9Q

Für Interessent*innen am Friedensgebet hier ein möglicher Ablauf:

  • Lieder? (z. B. Gotteslob (=GL) 422, 430, 437, 453, 458, 470-475, 481; Halleluja Nr. 206-220; 232-249)
  • Kreuzzeichen und Begrüßung (Einführung: Was verbinde ich gerade mit dem Thema Frieden?)
  • Gebet (z. B. verschiedene Gebete im GL Nr. 17 bis 20)
  • Ein Psalm? (Psalm (=PS) 2: GL32; Ps 8: GL33; Ps 22: GL36; Ps 23: GL 37; Ps 72: GL 47;
      Ps126: GL69; Ps 130: GL639; Ps 139: GL657; Ps146: GL77)
  • Eine Friedensandacht? (z. B. verschiedene Andachten unter GL 680)
  • Stille ?!
  • Vaterunser (und Gegrüßet seist Du Maria?)
  • Abschließendes kurzes Gebet und Bitte um Segen (Kreuzzeichen)
    Viele der genannten Elemente können fortgelassen werden! Weniger ist oft mehr!!

Hier finden Sie Friedensgebete verschiedener Zeiten und Traditionen: