< Krankengottesdienst in der Fastenzeit
12.02.2019

Weihbischof Zimmermann Gast bei der Pastoralkonferenz


Pastoralkonferenz mit Weihbischof Wilhelm Zimmermann; Fotos u. Collage: Gerd Wittka

Derzeitig ist Weihbischof Wilhelm Zimmermann in unserer Pfarrei zur Visitation unterwegs.
Im Rahmen der Visitation begegnet er vielen Menschen in unserer Pfarrei. Darunter natürlich auch die Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Viermal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Pastoralkonferenz zur Beratung.
Bei der Pastoralkonferenz am Dienstag, den 12. Februar 2019 war auch Weihbischof Wilhelm Zimmermann zu Gast. Er kam in Begleitung seines Referenten Dr. Detlef Schneider-Stengel.

Unter der Leitung von Propst Dr. Peter Fabritz wurde Weihbischof Zimmermann darüber informiert, welche Themen derzeitig in der Pastoralkonferenz behandelt werden.
Die meisten stehen - wie erwartet - im Zusammenhang mit dem Votum des Pfarreientwicklungsprozesses (PEP).

Auf der letzten Klausurtagung der Pastoralkonferenz Mitte Januar haben die Seelsorgerinnen und Seelsorger damit begonnen, wichtige seelsorgliche Bereiche und Projekte in den Blick zu nehmen und dafür Verantwortliche und AnsprechpartnerInnen festzulegen.
Für diese Seelsorgsbereiche sollten Konzepte entwickelt werden, die in unserer Pfarrei als Gemeinschaftsaufgabe behandelt werden können. Dazu gehören unter anderem die Bereiche:


- Kindergartenpastoral
- Schulpastoral
- Citypastoral
- Beerdigungsdienst
- gemeinsame Firmvorbereitung
- gemeindenahe Ehevorbereitung
- Kranken(haus)-Seelsorge
- Trauerpastoral u.v.a.m.

Wie ein roter Faden zog sich erwartungsgemäß die Frage durch alle Beiträge, wie neue Gemeinsamkeiten in der gesamten Pfarrei entstehen können, die einerseits Synergieeffekte nutzt und andererseits auch Entlastung bedeutet. Denn in einer Pfarrei wie der unseren müssen nicht alle Seelsogerinnen und Seelsorger immer alles machen und anbieten. Aufgabenteilung und Zuständigkeiten können helfen, alle notwendigen Seelsorge-Bereiche zukunftsweisend zu machen.

In einem kurzen Statement ermutigte Weihbischof Zimmermann die Pastoralkonferenz, konkrete Schritte in die Zukunft zu gehen. Zugleich äußerte er auch die Bitte und Sorgen, dass alle MitarbeiterInnen in der Seelsorge stets gut auf ihre eigenen Kräfte schauen sollten.
Neue Initiativen könnten manchmal sehr ambitioniert sein, aber dadurch mitunter auch über alle Kräfte gehen. Deshalb könne es - auch in Anbetracht einer ungewissen Personalentwicklung - sinnvoll sein, Ansprüche und Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen.

Im Rahmen der Visitiation feiert Weihbischof Wilhelm Zimmermann am
Freitag, den 15. Februar 2019 um 18.00 Uhr
ein Pontifikalamt zu unserer Monatswallfahrt in der Propsteikirche St. Clemens.
Anschließend besteht Gelegenheit zur Begegnung mit Weihbischof Zimmermann im Foyer der Kirche.