Dann sagte er zu ihnen: »Geht hinaus in die ganze Welt und verkündet allen Menschen die rettende Botschaft.
(Markus 16,15 Hoffnung für Alle)

 

Als Gemeinde Liebfrauen nehmen wir diesen Auftrag Jesu gerne an. Jede/r Eimzelne ist aufgerufen sich einzusetzen, damit die Frohe Botschaft in der Welt bekannt gemacht wird. Dieser Missionsauftrag fängt im Kleinen an: In der Familie, am Arbeitsplatz, auf dem Fußballplatz ...

Unser Glaube ist vor allem dann wertvoll für die Gesellschaft, wenn wir ihn durch unsere Lebensart im Alltag sichtbar werden lassen. Dazu bedarf es einen starken Glauben und ein gewisses Maß an Wissen darüber, an was wir überhaupt glauben.

Als ersten Ansastzpunkt sind wir als Gemeinde z.B. bemüht, die Firm- und Erstkommunionvorbereitung so zu gestalten, dass erstens dieses Wissen Altersgerecht vermittelt wird, und zweitens, die Katechese so gestaltet ist, dass sie in den Herzen der jungen Menschen Fuß fassen kann.

 

Damit uns das gelingen kann, vertrauen wir ganz auf Gottes Hilfe:

Denn der Heilige Geist wird euch zur rechten Zeit das rechte Wort geben.
(Lukas 12,12 Hoffnung für Alle)

 

Auch die Vorbereitungen zu den anderen Sakramenten nehmen wir in diesem Geiste wahr. Besuchen Sie bitte auch unser Online Gemeindbüro.