(c) Propstei St. Clemens

„Mutter von Guten Rat” - Verehrung seit 1738 in Sterkrade.

Seit 278 Jahren wird das Bild „Mutter vom Guten Rat" in Sterkrade verehrt. Das Bild zeigt Maria als jugendliche Frau, die den Blick des Betrachters auf ihren Sohn lenkt. Der Ursprung der Verehrung geht auf das Jahr 1738 zurück.
In der Nacht zum 26. August 1738 soll das eigentlich an der Wand befestigte Marienbild aufrecht im Zimmer des Türschließers des Sterkrader Klosters gestanden haben. Dieses Wunder wiederholte sich in der darauffolgende Nacht. Das Bild wurde in die Kloster Kirche überführt.
Als nach kurzer Zeit Fälle von wunderbaren Krankenheilungen im Zusammenhang mit dem Marienbild bekannt wurden, wurde die kirchliche Genehmigung zur öffentlichen Verehrung des Gnadenbildes erteilt und die ersten Prozessionen fanden statt. Sterkrade war zum Wallfahrtsort geworden.
Heute hat das Bild seinen festen Platz am rechten Chorpfeiler der St. Clemens-Kirche. Neben den Wallfahrten suchen täglich auch viele Einzelpilger dort Zuflucht.
Ein Beweis dafür, dass das Gnadenbild auch nach 278 Jahren nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt hat.
Das Sterkrader Marienbild ist eine Nachbildung des Gnadenbildes „Mariahilf ob Passau". Dieses wiederum ist eine Kopie des um 1537 von Lukas Cranach dem Älteren angefertigten Marienbildes, das noch heute im Innsbrucker Dom verehrt wird.
Jeweils am 15. eines jeden Monates ist in der St. Clemenskirche Monatswallfahrt, ausgehend vom Fest Maria Himmelfahrt (15.8.).
Um 18 Uhr ist Marienlob mit Predigt und anschließend feiern wir die Heilige Messe zu Ehren der Muttergottes. Im Anschluss sind alle ganz herzlich zu Begegnung und Austausch eingeladen.

Be (RUF) ung - Wallfahrt zur Mutter vom Guten Rat

Andacht: 18:00 Uhr

Hl. Messe  18:30 Uhr

 

15. Januar:

Pastor Michael Danne (Pfarrei St. Clemens)

15. Februar:

Weihbischof Wilhelm Zimmermann (Bistum Essen)

15. März:

Schwester Maria Regina Greefrath (Kloster der B.M.V.  Essen-Holsterhausen)

15. April:

Bernd Grever (Amtsgerichtsdirektor  a. D.)

15. Mai:

kfd Pfarrei St. Clemens

15. Juni:

Bischof Dr. Rudolf Voderholzer (Bistum Regensburg)

15. Juli:

Dipl. Theologe Swen Hoffmann (Gemeindereferent Bistum Würzburg)

15. August:

Propst Dr. Peter Fabritz (Propstei St. Clemens)

15. September:

Pfarrer Robert Stolzenberger (Bistum Würzburg; Fatima-Weltapostolat)

15. Oktober:         

Domkapitular Dr. Kai Reinhold (Regens im Bistum Essen)

15. November:

Dr. med. Michael Grüner (Kardiologe, St. Clemens-Hospital, Sterkrade)

15. Dezember:

Vikar Fabian Lammers (Pfarrei St. Dionysius, Essen-Borbeck)

Die Termine können nachstehend auch als PDF heruntergeladen werden.