Die Gemeinde St. Barbara trauert

Die Gemeinde St. Barbara blickt zurück auf zwei  Menschen, die uns viel zu früh verlassen haben.

Berthold Rzymski

und

Herbert Frütel

In tiefer Trauer, aber auch in großer Dankbarkeit für alles was sie uns in den gemeinsamen Jahren gegeben haben, blicken wir zurück.

Auch wenn beide uns sehr fehlen und „Löcher“ in unsere Gemeinde reißen, die niemand füllen kann,
so haben wir als Christen die Zuversicht und den Glauben, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist.
Sowohl für die, die von uns gegangen sind, als auch für die, die zurückblicken gibt es Hoffnung.

Sir Isaac Newton, welcher die Gesetze der Schwerkraft erforscht hat, soll einmal gesagt haben:

„Ich konnte nur so groß sein, weil ich auf den Schultern von Riesen stehen durfte.“

In diesem Sinne kann es uns Trost geben, dass wir zwar zwei große Wegbegleiter und Mitmenschen verloren haben,

aber die Fundamente, die sie gebaut haben,

die Wege, die sie geebnet haben,

die Erinnerungen, die sie geprägt haben

bleiben erhalten und wirken weiter.


Wir haben das große Glück auf den Schultern von Riesen stehen zu dürfen.

J.Henze

Nach oben

Berthold Rzymski & Herbert Frütel bei der Fronleichnamsmesse 2016 (Photo R. Maryschka)

Das Totengedenken findet am Sonntag, de 10.06.2018 um 18:00 Uhr in der St. Barbara Kirche statt.