Weltgebetstag 2016

Seit vielen Jahrzehnten wird am ersten Freitag im März weltweit der ökumenische Weltgebetstag begangen. Neben dem traditionellen Gottesdienst um 15 Uhr fand in St. Theresia wieder ein etwas anders gestalteter Abendgottesdienst statt, der es auch Berufstätigen ermöglichte, Weltgebetstag zu erleben. Eingeladen von der Arbeitsgemeinschaft katholischer Frauen in Oberhausen und der kfd Gemeinschaft von St. Theresia kamen ca. 35 Frauen und Männer zu einem besinnlich-meditativen Gottesdienst zusammen.

Weltgebetstagsland war in diesem Jahr Kuba. "Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf", so lautete das Thema. Der Abendgottesdienst verband das "Evangelium der Kinder" (Mk 10, 13-16) mit der Vision vom großen Frieden zwischen den Geschöpfen in Jesaja 11, 1-16. Diese Kombination ist völlig ungewöhnlich und passt doch wunderbar. Wie es den Kindern ergeht, ist im Evangelium der Maßstab dafür, ob das Reich Gottes nahe oder fern ist. Ganz ähnlich ist es auch im großen Friedenstraum des Jesaja. Wenn Gottes Reich vollendet ist, dann kann sogar ein Kind gefahrlos mit der Giftschlange spielen.

Der diesjährige Abendgottesdienst wurde erweitert durch einen sehr persönlichen Erlebnisbericht einer Frau aus dem Vorbereitungsteam. Mit sehr lebendigen Reiseschilderungen zu selbstgemachten Fotos gelang es, die Lebenswirklichkeit Kubas den Mitfeiernden näher zu bringen. Da gab es dann durchaus unerwartetes zu hören, eben all die für uns menschlich so wichtigen Details, die die Tagespresse eher ausspart.

Anschließend luden die Frauen der kfd-Gemeinschaft St. Theresia zu Käse, Brot, Wein und - wer hätte es nicht erwartet - tropischen Cocktails ins Gemeindeheim. Hier gab es auf der großen Leinwand viele weitere Bilder aus Kuba zu sehen, die zu angeregten Gesprächen einluden.

Insgesamt sicher ein gelungener Abend, der uns die Sorgen und Nöte aber auch das Lebensgefühl der Schwestern und Brüder in einem weit entfernten Land dieser Erde näher gebracht hat.

 

Nach oben