Jesus Einzug in Jerusalem - HOSIANNA!

© A. Michael

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

„Als sich Jesus mit seinen Begleitern Jerusalem näherte und nach Bétfage am Ölberg kam, schickte Jesus zwei Jünger aus und sagte zu ihnen: Geht in das Dorf, das vor euch liegt; dort werdet ihr eine Eselin angebunden finden und ein Fohlen bei ihr. Bindet sie los und bringt sie zu mir! Und wenn euch jemand zur Rede stellt, dann sagt: Der Herr braucht sie, er lässt sie aber bald zurückbringen.

Das ist geschehen, damit sich erfüllte, was durch den Propheten gesagt worden ist: Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist sanftmütig und er reitet auf einer Eselin und auf einem Fohlen, dem Jungen eines Lasttiers. Die Jünger gingen und taten, was Jesus ihnen aufgetragen hatte. Sie brachten die Eselin und das Fohlen, legten ihre Kleider auf sie und er setzte sich darauf.

Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg. Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten, riefen: Hosanna dem Sohn Davids! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn. Hosanna in der Höhe! Als er in Jerusalem einzog, erbebte die ganze Stadt und man fragte: Wer ist dieser? Die Leute sagten: Das ist der Prophet Jesus von Nazareth in Galiläa….“

© Katholisches Bibelwerk

Fotos © A. Michael

Gebete und mehr für zu Hause

www.pixabay.com

Leider ist es uns in Zeiten der Corona Pandemie nicht mehr möglich, uns zum gemeinsamen Gebet zu versammeln, Gottesdienste mussten ganz ausgesetzt werden.

Inzwischen hat diese „Zeit ohne Termine“ viele zum Nachdenken angeregt. Es gibt inzwischen unterschiedliche liturgische Angebote online.

Das Pastoraldezernat des Bistums Essen wird bis auf weiteres jeden Freitag - bzw. in der Karwoche noch einmal gesondert – den Gemeinden ein "Liturgiepaket" zukommen lassen, mit Gebetszetteln und Gottesdienstentwürfen, die zu Hause im Familienkreis oder auch alleine gefeiert werden können.

Wir werden die zur Verfügung gestellten Entwürfe auf unserer Homepage für Sie zum Download bereitstellen und hoffen, dass Ihnen diese Texte für den Hausgebrauch eine Unterstützung sein werden.

Gottes Segen sei mit Ihnen und bleiben Sie gesund!


Digitales Osterpäckchen des Bischofs für Kinder

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Seelsorgebezirk Mitte

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie wurden bereits auf der Startseite der Pfarrei-Homepage ausführlich erläutert.

Die folgenden Veranstaltungen wurden bereits abgesagt:

  • Klausurtagung Gemeinderat Mitte vom 13.-14.03.2020
  • Eine-Welt-Stand (Herz Jesu) am 21./22. März
  • Solidaritätsessen der Kfd (St. Clemens) am 22. März
  • Kirchenkaffee (St. Clemens) am 22. März
  • Vorbereitungstreffen für das Gemeindefest (St. Clemens) am 23. März
  • Fastenessen (Herz-Jesu) am 29. März
  • Sitzung des Gemeinderates Mitte am 31. März
  • "Passion der Kinder" an Palmsonntag (Herz Jesu) am 5. April
  • Erstkommunionmesse  (Herz Jesu) am 19.04.2020
  • Erstkommunionmesse  (St. Clemens) am 26.04.2020

Folgende geplante musikalische Aufführungen und Konzerte der Pfarrei werden abgesagt, wobei bisher beabsichtigt ist, diese zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen:

  • „Rotasia“ – das Kindermusical der KLOSTERSPATZEN Oberhausen am 19./20. März
  • „Anatevka“ – das Konzert der erwachsenen Schüler*innen der Klostermusikschule e.V.  am 27.  März
  • „Auf Reisen mit Jim Knopf“ – die offenen Kindersingtage der Klostermusikschule e. V. 6.-8. April
  • „Johannespassion “ des Kammerchores der Klostermusikschule e.V. am Karfreitg, 10. April
  • „Ich singe mein Lied“ am Montag, 20. April

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen und hoffen, die Veranstaltungen nachzuholen, sobald sich die Krisenlage entspannt hat.