< Dienstagabend mit Gott
20.05.2018

Bedürftigkeit - ein Grund sich zu schämen?


Bild: labormikro (CC BY-SA 2.0)

Sie haben es sicher schon aus den Medien gehört. Die Zahl derer, die Bedürftig sind und bei der Tafel anstehen um sich mit Lebensmitteln zu versorgen steigt.

Jedoch, das ist nur die Spitze des Eisberges. Wie viele nutzten noch nicht einmal dieses Angebot, weil sie sich schämen. Bedürftig zu sein ist wie ein Makel, das dich abstempelt als jemanden, der es nicht geschaft hat. Man empfindet sich als nutzloses Mitglied der Gesellschaft.

Bei uns aber soll es nicht so sein. Wer arm ist, kann in der Regel nichts dafür. In einer nur auf Leistung fixierten Gesellschaft, fällt man allzu leicht durch die Maschen der sozialen Sicherung. Da liegt von niemanden ein Verschulden vor und kratzt auch nicht im geringsten an der Würde des einzelnen Menschen.

Das Team des Bedürftigenessens der Liebfrauengemeinde lädt Sie deshalb ein, an jedem 3. und 5. Sonntag im Monat, gegen einen kleine Unkostenbeteiligung (50 Cent), sich zu unserem Mittagessen zu versammeln. Genießen Sie die Gemeinschaft und lassen Sie sich ein wenig von uns verwöhnen. Wir freuen uns auf Sie und bedienen Sie an diesem Tag sehr gerne. Sie sollen spüren, dass Sie ein von Gott geliebtes Kind sind. Deshalb besitzen Sie alle Würde und verdienen es, dass wir Sie herzlich empfangen. Haben Sie keine Scheu, den Weg zu uns zu finden, denn der Herr lädt uns zu seinem Gastmahl ein.

Die nächsten Termine sind der 20. Mai 2018 und der 17. Juni 2018.
Das Essen beginnt jeweils um 12.00 Uhr.

Um an unserem gemeinsamen Essen teilzunehmen, genügt es, wenn Sie sich selbst als Bedürftig einschätzen. Wir respektieren Ihre Einschätzung und werden diese in keinster Weise hinterfragen oder gar kontrollieren.

Aufgrund der regen Nachfrage zu unserem Angebot ist es in letzter Zeit allerdings zu Engpässen in der Finanzierung gekommen. Wir bitten Sie deshalb, wenn Sie sich  nicht zu den Bedürftigen zählen, unsere Arbeit mit einer kleinen Spende zu unterstützten. Zur Zeit empfangen wir jeweils bis zu 30 Gäste, denen wir zumindest an diesem Tag ein wenig Aufmerksamkeit und Wärme schenken wollen.

Ihre Spende können Sie im Gemeindebüro zu den angegebenen Öffnungszeiten abgeben. Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Spende.

P.S. Wenn Sie sich in irgend einer Form auch tatkräftig am Bedürftigenessen beteiligen möchten, lassen Sie uns das wissen. Geben Sie einen kurzen Hinweis ins Gemeindebüro, die Info wird uns schnell und zuverlässig erreichen.