Gottesdienste / Spirituelle Angebote

Die Feier der Liturgie ist zentrales Ereignis im Vollzug unseres Glaubens und Wesensmerkmal der Kirche. Neben den sonn- und werktäglichen Eucharistiefeiern gibt es in St. Theresia eine Reihe weiterer Gottesdienste und spiritueller Angebote. Sie ersetzen nicht die Eucharistiefeiern sondern haben ihren eigenständigen Platz in der Verkündigung und im Leben der Gemeinde.

Im folgenden wollen wir Ihnen dieses Angebot in seiner Vielfalt näher bringen. Wir glauben: Auch für Sie ist etwas dabei!

Die regelmäßigen Gottesdienstzeiten finden sie hier; die aktuellen Termine der anderen Angebote im Gemeindeinfo.

© K. Sokolowski-Tinten

Speziell für Kinder im Vorschulalter veranstalten wir am letzten Sonntag jeden Monats parallel zum Hochamt um 9:45 Uhr einen eigenständigen Kleinkindergottesdienst. Er ist ganz auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten dieser Altersgruppe abgestimmt und wird von einem Team engagierter Mütter und Väter vorbereitet. 

Familienmesse

An jedem 2. Sonntag im Monat wird die Messe um 9:45 Uhr bewusst als Gottesdienst für Familien - Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel usw. - gestaltet. Eine themen-orientierte, kindgerechte Katechese und die besondere musikalische Gestaltung durch unsere Instrumentalgruppe bilden mit der Feier der Eucharistie die Schwerpunkte dieser Gottesdienste, bei denen wir unseren Glauben in besonders lebendiger und kurzweiliger From erleben können. Die intensive Gemeinschaftserfahrung kann nach der Familienmesse beim Gemeindetreff im persönlichen Gespräch vertieft werden.

Nach oben

© S. Lange

Eucharistische Betstunde

Im persönlichen oder gemeinschaftlichen Gebet begegnen und verehren wir Christus, der in der konsekrierten Hostie wirklich und wahrhaftig gegenwärtig ist. Immer am letzten Montag eines Monats um 19 Uhr.

Eucharistische Woche ("Ewiges Gebet")

Jeweils in der dritten Woche des Advent hält die Pfarrei St. Clemens und damit auch unsere Gemeinde stellvertretend für die Kirche im Bistum Essen eucharistische Anbetung. Unterschiedliche Kreise, Gruppen und Verbände gestalten verschiedene Betstunden und Andachten. 

Nach oben

Feierabend mit Gott

Ein Angebot, in der Meditation vor Gott still zu werden und zu erfahren, wie gut es tut, nach der Last des Tages einfach vor Gott da zu sein. Nach einer kurzen Übung zum inneren Ankommen lädt der Meditationsimpuls zu einer stillen Schrift- oder Bildbetrachtung ein. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich über die so erlebten Glaubenserfahrungen auszutauschen. Ein Gebet oder ein Lied beenden den Abend.

Die nächsten Termine: 15. Mai und 12. Juni

Nach oben

© S. Lange

Früh- und Spätschichten

Eine mittlerweile fest etablierte Tradition in unserer Gemeinde sind die Frühschichten in der Fastenzeit sowie die Spätschichten im Advent. Diese meditativen und inspirierenden Gottesdienste mit Musik, Bildern, Texten und Gesang laden in besonderer Weise ein, sich mit anderen auf den Weg nach Weihnachten und Ostern zu begeben. Ein gemeinsames Frühstück nach den Frühschichten bzw. ein gemütliches Beisammensein nach den Spätschichten im Gemeindeheim lässt die Teilnehmenden gestärkt in den Tag gehen bzw. beschliesst diesen.

Nach oben

© K. Sokolowski-T.

Kreuzwegandachten

Das Nachgehen der Stationen des Leidensweges Christi durch Gebet und Meditation ist mehr als die Erinnerung an ein längst vergangenes, schreckliches Geschehen. Es verdeutlicht uns auch das Leid der Menschen und der Welt zu allen Zeiten - bis heute. In unserer Gemeinde finden Kreuzwegandachten an den Sonntagen der Fastenzeit jeweils um 18 Uhr statt. 

Maiandachten

Der Monat Mai wird in der katholischen Kirche auch der "Marienmonat" genannt. In den Maiandachten (jeweils Sonntags 18 Uhr) stellen wir das Heilswirken Gottes am Beispiel des Lebens Marias in den Mittelpunkt. 

Rosenkranzandachten

"Der Rosenkranz: ein kurzgefasstes Evangelium, eine im Gebet zusammengefasste Bibel" (Johannes Paul I.). Die Rosenkranzandachten im Oktober (jeweils Sonntags 18 Uhr) laden ein, diese alte, kontemplative Gebetstradition der Kirche neu zu entdecken.

Nach oben

© K. Sokolowski-Tinten

Segensfeiern

Langsam werden sie zu einer Tradition in St. Theresia: Die 2x im Jahr stattfindenden Segensfeiern. Sich Zeit nehmen, das eigene Leben zu betrachten. Atem schöpfen und sich bewusst werden, dass sich Gott zu uns stellt. Die eigenen Sorgen und Nöte, die Menschen und die Umstände, die uns auf und am Herzen liegen, auszudrücken und IHM hinzuhalten. Letztlich das eigene Leben ganz bewusst unter Gottes Segen zu stellen und seinen Segen zu empfangen.

Nächster Termin: 11. Oktober (19 Uhr)

Nach oben

Bibelkreis

Einmal im Monat trifft sich der Bibelkreis. Hier werden Texte aus der Bibel im gemeinsamen Gespräch beleuchtet. Das kann das Sonntagsevangelium sein oder auch ein wenig bekannter Text z. B. aus dem Ersten Testament. Entsprechend geht es einmal um neue, frische Sichtweisen auf schon oftmals Gehörtes und ein anderes Mal um die Entdeckung von Texten, die man gar nicht in der Bibel vermutet hätte. Im Vordergrund steht dabei, wie diese Texte zu uns im Hier und Heute sprechen können. Von Art und Inhalt ist der Bibelkreis ein offenes Angebot, also kein geschlossener Kurs, zu dem man sich anmelden muss. Sie können jederzeit - auch zum Schnuppern - dazu stoßen.

Die nächsten Termine: 16. Mai (20 Uhr), 21.6. (19:30 Uhr) 

Nach oben