"Klosterkantorei Sterkrade" gegründet 5. Februar 2009

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung lösten sich am Abend des 5. Februar der Kirchenchor St. Josef Buschhausen und der Kirchenchor Liebfrauen auf und gründeten gemeinsam die „Klosterkantorei Sterkrade“. Die Klosterkantorei Sterkrade tritt in die Nachfolge beider Chöre und sieht sein Aufgabengebiet sowohl in der Gemeinde St. Josef Buschhausen als auch in der Gemeinde Liebfrauen.

Damit tragen beide Chöre die bewährte Zusammenarbeit der letzten Monate in die Zukunft.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Georg Jäschke

1. Stellvertreter: Kurt Melcher

2. Stellvertreterin: Nicole Reiners

Schriftführerin: Angelika Granica

Kassiererin: Dorothea Grubbert

Präses ist Pastor Martin Cudak (St. Josef Buschhausen). 

Lesen Sie hier die Stellungnahme von Hans-Jürgen Vogel, Pastor der Gemeinde Liebfrauen:

Zukunftsweisend:

Die Kirchenchöre Liebfrauen und St. Josef fusionieren zur "Klosterkantorei Sterkrade"Seit vergangenen Donnerstag gibt es einen neuen gemeinsamen Kirchenchor der Gemeinden St. Josef / Buschhausen und Liebfrauen. Unter dem bewährten Dirigat von Veit J. Zimmermann werden mehr als 70 Sängerinnen und Sänger die Gottesdienste der beiden Gemeinden musikalisch gestalten.

Die Altersstruktur der Sänger/innen geht von 28 Jahre bis 85 Jahre. Obwohl die ältere Generation überwiegt, ist die Klosterkantorei Sterkrade ein junger Chor, der sich auch an neuen Dingen erprobt und Experimente macht. Mit dem Chorleiter Veit  J. Zimmermann, der es immer wieder schafft zu motivieren und zu fordern und das beste rauszukitzeln, besitzt der Chor die Perspektive, sich zu entwickeln und auf veränderte Bedingungen zu reagieren.

Zum Vorsitzenden der "Klosterkantorei" wurde Georg Jäschke gewählt, aus beiden früheren Kirchenchören wurden die anderen Vorstandspositionen der StellvertreterInnen, Schriftführerin, Kassiererin, Beisitzer und Notenwarte besetzt.

Präses des neuen Chores ist Pastor Martin Cudak.

Die beiden Gemeinden Liebfrauen und St. Josef setzten mit dieser Neugründung ein deutliches Zeichen zukunftsweisender pastoraler Arbeit.

Dass darüber hinaus der neue Kirchenchor unter dem Dach der "Singakademie" und des "Fördervereins Kirchenmusik Liebfrauen e.V. " durch seine Beiträge die Stelle des Kirchenmusikers mit absichert, ist in unserem Bistum wohl einzigartig.

Herzlichen Glückwunsch und "viva la musica!"

 

Der Kirchenchor St. Josef Buschhausen

wurde im Jahre 1899 gegründet. Zunächst war er ein reiner Männerchor, später, durch die Auswirkungen des 2.Weltkrieges begünstigt, schloss sich der bestehende Damenchor, mit dem schon manche Gottesdienste und Feste gemeinsam gestaltet wurden, dem Männerchor an und es wurde daraus ein gemischter Chor.Seit dem 01.07.2008 ist der Kirchenchor St. Josef Mitglied der Singakademie Oberhausen in Liebfrauen Sterkrade.

 

Der Kirchenchor Liebfrauen

wurde zusammen mit der Pfarrei Liebfrauen und dem Einzug der Kapuziner ins Kloster gegründet und war zunächst ein reiner Männerchor. Erst 1951 wurden Frauen aufgenommen und der Chor entwickelte sich zu einem wichtigen Gemeindebestandteil, der nicht nur für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste verantwortlich war, sondern auch bei geselligen Veranstaltungen der Gemeinde eine feste Größe war und seinen Beitrag erbrachte. Das hat sich bis heute gehalten.