Choralschola St. Bernardus

Die Choralschola St. Bernardus singt in erster Linie Gregorianischen Choral, der, wie der Name schon sagt auf Papst Gregor den Großen zurückgeht und den einstimmigen, ursprünglich unbegleiteten, liturgischen Gesang der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bezeichnet. Das Kernrepertoire des gregorianischen Gesangs besteht aus Proprium und Ordinarium der Heiligen Messe sowie dem Stundengebet. Die Gesänge der Messe stehen im Graduale (auch Choralbuch), die des Stundengebets im Antiphonale.

Vgl.: https://de.wikipedia.org/wiki/Gregorianischer_Choral

Die Choralschola St. Bernardus interpretiert den Gregorianischen Choral nach den Handschriften aus St. Gallen und Laon, um so eine adäquate Interpretation dieser alten liturgischen Gesänge der römisch-katholischen Kirche zu gewährleisten. Daneben singt das Ensemble auch lateinische und deutsche Liturgiegesänge, wie sie im Gotteslob in den Ordinariums-Messen und in den Psalmen und Kantorengesängen abgebildet sind.

Da wir auf der Suche nach neuen Sängern sind, sind Interessierte, die sich der Faszination des Gregorianischen Chorals verschreiben möchten, in der Choralschola herzlich willkommen.

Die Leitung des Emsebles ist vakant.

Keine Artikel in dieser Ansicht.