KJG THEATER. UNSER STÜCK. DEINE WELT.

GROSSE AUSZEICHNUNG FÜR KJG THEATER

Nominierung für den internationalen Jugendtheaterpreis Papageno

Die Oberhausener Jugendtheatergruppe KjG Theater, die seit vielen Jahren von der Sparda-Bank unterstützt wird, hat eine besondere Auszeichnung erhalten: Ihre Produktionen „Troja“ und „Big Business“ sind beide für den internationalen Jugendtheaterpreis Papageno nominiert. Darüber hinaus sind zwölf Darstellerinnen und Darsteller aus dem Ensemble als beste Haupt- bzw. Nebendarsteller nominiert.

Der Papageno Award ist die höchste Auszeichnung für Jugendtheater mit jugendlichen Protagonisten. Mit ihm soll der Öffentlichkeit bewusst gemacht werden, dass es viele junge Menschen gibt, die sich vorbildlich in die Schaffung von Kunst einbringen. Demnach soll er ein Licht auf die Leistungen der jungen Schauspieler und auf die wertvolle Arbeit aller Jugend-Theatermacher werfen.

Spielleiter Thomas Brill ist begeistert: „Wir haben nicht damit gerechnet, gleich mit zwei Produktionen nominiert zu werden. Für KjG Theater ist das bereits eine Auszeichnung für all die Leidenschaft und Energie, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Projekt einbringen.“ Auch Thorsten Geitz, Filialleiter der Sparda-Bank in Oberhausen-Osterfeld, zollt seinen Respekt: „Die Arbeit der vielen jungen Menschen mit Weltliteratur hat mein Team und mich schon seit vielen Jahren stets überrascht. Ich freue mich sehr, dass die Gruppe nominiert wurde.“

Über 30 deutschsprachige Produktionen stehen beim Papageno Award im Wettstreit um die beliebten Preise. Natürlich wird fast die gesamte Gruppe an der Gala am 25. März in Salzburg dabei sein und wie die Stars rund um die Oscars mitfiebern, ob man das scheinbar Unmögliche vielleicht doch schafft: einen Preis zu gewinnen.

Die Sparda-Bank drückt KjG Theater fest die Daumen und freut sich, dass die finanzielle Unterstützung dazu beiträgt, dass KjG Theater Jugendtheater auf dem höchsten internationalen Niveau betreiben kann.



Bühnenbilder

Bühnenbild Troja, Kjg-Theater
Bühnenbild Big Buisiness, Kjg-Theater
Bühnenbild Big Buisiness, Kjg-Theater

Über uns

KjG Theater gibt es seit dem Herbst 2007. Die Gruppe umfasst mit Kindern, Jugendlichen und unterstützenden Eltern über 100 aktive Mitglieder. Folgende Stücke hat die Gruppe in den letzten Jahren auf die Bühne gebracht:

2008 - Ein Sommernachtstraum nach William Shakespeare
2009 - Coffee To Go nach Carlo Goldinis „Das Kaffeehaus“
2010 - Werkstatt der Schmetterlinge nach Gioconda Belli
2011 - Galilei nach Bertolt Brecht
2012 - Krabat nach Otfried Preußler
2012 - Frédérick Lemaître von Eric-Emmanuel Schmitt
2013 - Die kleine Hexe von Otfried Preußler
2013 - Merlin von Tankred Dorst
2014 - Die Passion
2014 - Michael Endes Momo
2015 - Troja nach Christa Wolfs Kassandra
2016 - Big Business - die tragische Komödie einer untergehenden Bank
2016 - Die Geburt

KjG Theater ist eine offene Jugendgruppe, bei der sich Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 21 Jahren treffen, um der gemeinsamen Leidenschaft, dem Theaterspielen, nachzugehen


Was uns antreibt

Theater ist Kunst. Und der künstlerische Anspruch ist und wichtig. Wir stehen dazu Laien, Amateure zu sein, weil wir das, was wir machen, ehrenamtlich und ohne kommerzielles Interesse machen. Leidenschaft, Perfektion und der feste Glaube daran, dass Theater Menschen verändern kann, fließen in unsere Theaterarbeit. Doch bei allem Fleiß und Schweiß, der in unsere Arbeit fließt, sind uns Gemeinschaft und Spaß bei der Arbeit wichtig. Das ist KjG Theater


Bewegt durch Spiritualität

Bereits bei der Stückauswahl wird auf die Inhalte und Themen geachtet. Denn die Teilnehmer spielen nicht nur die Stücke, sondern sie setzen sich auch intensiv mit den Inhalten auseinander. Dabei ist die Erdung zum katholisch christlichen Glauben ein Herzstück der Jugendarbeit von KjG Theater


Erfahren Sie mehr und besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage.