Als offene Gemeinde verstehen wir uns als
Teil der weltweiten katholischen Kirche.
Wir wollen offen sein für alle Menschen
gleich welcher Hautfarbe, nationaler Herkunft
oder sexueller Identität. - Kurz: Offen für Dich.
Diese Willkommenskultur wollen wir als Gemeinschaft
und jeder Einzelne im Alltag zum Ausdruck bringen.
21.04.2017

Paulus schreibt: "Passt euch nicht den Maßstäben dieser Welt an. Lasst euch vielmehr von Gott umwandeln, damit euer ganzes Denken erneuert wird." (Römer 1,2 Gute Nachricht Bibel)[mehr]

Kategorie: 103 Liebfrauen, 000 Top-News-Gemeinde
22.04.2017

Liebfrauen auf dem Weg zur "Ehrenamtlichen Gemeindeleitung"

Der PEGL Quickbutton: Immer auf dem Laufenden im Projekt Ehrenamtliche Gemeindeleitung Liebfrauen. Das Logo, zeigt Ihnen zukünftig , egal wo es Ihnen begegnet: es gibt Neuigkeiten im Projekt Ehrenamtliche Gemeindeleitung.

Kategorie: 103 Liebfrauen, 000 Top-News-Gemeinde
23.01.2018

Theaterstück "Ich lebe noch" des Ensembles "Theater Odos" aus Münster

Am 23.01.2018 findet um 19.00 Uhr in der Liebfrauengemeinde ein Theaterstück über die KZ- Überlebende Hanna Mandel statt. Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Menschlichkeit.[mehr]

Kategorie: 103 Liebfrauen, 000 Allgemeine News, 100 Pfarrei, 003 Musikalisch & Kreativ, 000 Top-News-Gemeinde, 001 Lokal & Gemeindlich, 320 Theater

Liebe Gemeinde und Gäste

Bild: Bill Rogers (CC BY-NC-ND 2.0)

Das Wertvollste geben
Gedanken zu den Drei Königen

Vor 10 Jahren startete die KjG-Theatergruppe ihr erstes Stück und führte „Die Engelbande“ von Geraume McDonoug auf. Eine Gruppe widerspenstiger Jungengel erhält zur Strafe den Auftrag auf der Erde wieder Ordnung zu schaffen. Sie stolpern mitten ins Weihnachtsgeschehen der heutigen Zeit, das allerdings von Hektik und Kommerz gekennzeichnet derartig verunstaltet ist, dass die eigentliche Weihnachtsbotschaft kaum noch zu erkennen ist.

Ich will jetzt nicht die ganze Geschichte erzählen aber den Blick auf das Schlussbild richten, in der sich plötzlich eine Konstellation ergibt, die der Szene im Stall zu Bethlehem wie ein Zwilling gleicht. Da ist ein junges Paar mit einem neugeborenen Kind. Sie sind untergekommen bei Frau Höhle. Auch ein paar Leute aus der nahen Umgebung sind da. Zum guten Schluss erscheinen auch noch die 3 coolen Hip-Hopper, die Rhythm Kings, und bringen, weil sie vom neuen Erdenbürger so entzückt sind, ihre Geschenke. Spätestens jetzt ist bei allen der Groschen gefallen. Weihnachten geschah nicht nur irgendwann vor 2000 Jahren, irgendwo in weiter Ferne. Weihnachten entsteht auch heute, im Hier und Jetzt.

Die Rhythm Kings also sind es, die dem Ganzen die Krone aufsetzen. Die Kings sind cool und bei den Leuten beliebt. Wo die Kings auftauchen, da ist Stimmung, da ist was los. Die Fans reißen sich um die besten Plätze um ihnen möglichst nah zu sein. Aber heute haben diese supercoolen Typen nichts besseres zu tun, als in eine Szene in einer armseligen Behausung aufzutauchen und ein Windelkind mit Geschenken zu überhäufen. So skurril kann nur das wahre Leben sein.

Ich denke, dass es nicht schwer fällt, diese „heutige“ Weihnachtsgeschichte zurück zu projizieren auf die Weihnachtsgeschichte im Lukasevangelium. Sie kommen von weit her gereist. Sie haben große Strapazen auf sich genommen. Sie hätten es eigentlich nicht nötig gehabt. Schließlich kommt man für gewöhnlich zu ihnen, wenn man etwas von ihnen will. Aber durch ihr Erscheinen am Geburtsort Jesu wird überdeutlich klargestellt:

Dies ist kein gewöhnliches Kind. Ihm gebührt alle Ehre. Ihm legen wir unser Wertvollstes zu Füßen. Da haben nicht irgend welche Leute etwas gehört und sind losgelaufen, um sich das mal anzusehen. Das ist nicht irgend so ein neuer Popstar, der am Firmament auftaucht und morgen schon in Vergessenheit geraten kann. Zu diesem Kind kommen die Weisen und Gebildeten und erkennen seine königliche Geburt.

Aber es gilt auch, dass Weihnachten heute geschieht. Auch heute gebührt dem Herrn die Ehre und unser ganzer Lob und Preis. Es ist nur recht und billig ihm unserer Wertvollstes zu schenken. Aber wie können wir das heute tun?

Biete Jesus, dem Herrn, einen Platz in deinem Leben an. Aber bedenke, wen du einlädst. Es ist nicht irgend jemand. Ihm gebührt nicht ein Platz unter vielen, sondern der Platz im Zentrum deines Lebens. Er möchte Teil deines Lebens sein, weil er dich ganz besonders lieb hat. Wenn Jesus einen Platz in deinem Leben hat, kannst du ihn auch mit deinem Leben ehren, indem du versuchst dein Leben nach seinem Vorbild auszurichten. Habe ein Herz für deine Mitmenschen und hilf da, wo es dir möglich ist. Jesus wird dir bei allem was du tust nah sein und dir die nötige Kraft geben, wenn du selbst nicht weißt, wie es weiter gehen soll. Wenn du so dein Herz für deine Mitmenschen gibst, gibst du zugleich ihm, Jesus, dein Wertvollstes. Denn er selbst hat auch dir sein Wertvollstes gegeben, als er sein Leben für dich am Kreuz hergab.

Ihr Günter Beck


Laden Sie den aktuellen Gemeindeinfo herunter ---> Taufe des Herrn

Neuigkeiten aus der Liebfrauengemeinde

Berichte und Aktivitäten > zu den News
16.01.2018

Buchtipp

Wir stellen Ihnen das Buch des "Pop-Kaplans" aus Geldern, Christian Olding vor, der gerne Klartext redet, bitte!

14.01.2018

Bischof Overbeck: "Christen müssen wach und offen sein!"

Traditionell richtet unser Bischof zum Jahresanfang ein Hirtenwort an alle Pfarreien in unserem Bistum. In diesem Jahr verbindet er seine Gedanken mit ermutigenden Thesen.

03.12.2017

Clemissio Advent 2017 ist erschienen

Die neue Ausgabe des Pfarreimagazins Clemissio zum Advent 2017 ist erschienen. Sie finden es hier

08.07.2017

2. Zukunftstag: Die Dokumentation

Eine vollständige Dokumentation des 2. Zukunftstages, der am 10. Juni 2017 stattgefunden hat, liegt nun vor.

06.07.2017

Pfarrei-Entwicklungs-Prozess (PEP)

An den verschiedensten Orten in unserer Pfarrei beschäftigen wir uns gemeinsam mit dem Pfarrei-Entwicklungs-Prozess. Doch: worum geht es dabei überhaupt?

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.

21.01.2018

Ü30 Gottesdienst zum Thema "Türen öffnen..."

am Sonntag, dem 21. Januar 2018 um 18.00 Uhr mit Propst Michael Ludwig als Zelebrant, musikalisch gestaltet durch Gregor Nachtwey mit dem Chor „Klangfarben“ in der Kapelle der Bernarduskirche.

10.02.2018

Karneval als Schlagerparty für Erwachsene und Junggebliebene

Der Jugend von Herz Jesu veranstaltet eine Schlagerparty für Erwachsene und Junggebliebene am 10. Feb. 2018