© K. Sokolowski-Tinten

St. Theresia gestaltet einen Kreuzweg

Der Kreuzweg, die bildliche oder figürliche Darstellung des Leidensweges Jesu in 14 (manchmal auch 15) Stationen, spielt generell eine wichtige Rolle in der Vorbereitung auf das Osterfest und in fast jeder Kirche gibt es einen solchen "fest installiert". Um aber in der Gemeinde die große Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen besser bekannt zu machen, haben wir seit einigen Jahren jeweils in der Fastenzeit verschiedene Ausstellungen und Aktionen durchgeführt (Fotoausstellung aller Kreuzwege unserer Pfarrei St. Clemens, "Blätter zur Passion Jesu" von Kurt Mühlenhaupt).

Vor einiger Zeit entstand nun die Idee, hier in St. Theresia einen eigenen Kreuzweg zu erstellen. Es war dabei erklärtes Ziel, möglichst viele Gruppen und Mitglieder unserer Gemeinde einzubinden, damit der Kreuzweg auch ein starkes Zeichen der Gemeinschaft in St. Theresia wird. Das Projekt startete in der Fastenzeit 2013, als wir zur „Motivation“ in großformatigen Fotografien den farbenprächtigen, von Schulkindern der Königschule 1986/87 gemalten Kreuzweg der St. Konrad Kapelle (Biefang) im Gemeindeheim ausstellten. Zahlreiche Gruppen und Einzelpersonen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene, z. T. unter fachkundiger Anleitung – haben es dann übernommen, einzelne Stationen dieses Kreuzweges zu gestalten. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, wie wir meinen! 

Auf dieser Seite finden Sie eine Galerie der einzelnen Stationen sowie links auf Seiten mit weiteren Informationen, bspw. kurze Werkstattberichte, die Ihnen einen Einblick in die Entstehung der einzelnen Stationen geben, eine kurze Geschichte des Kreuzweges als Andachtsform, aber auch Fotoserien vom Aufbau des Kreuzweges in der Kirche und der offiziellen Eröffnung am 2. Fastensonntag, dem 16. März 2014, mit dem Hochamt um 9:45 Uhr.

Übrigens: Schon eine Reihe von anderen Gemeinden (über St. Clemens hinaus!) haben sich den Kreuzweg nach Beendigung der Ausstellung in unserer Kirche für eigene Ausstellungen/Aktionen ausgeliehen. Wenn auch Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an uns (St.Theresia.Oberhausen(at)bistum-essen.de; Tel. 0208-6355-4155). Der Kreuzweg ist in drei rollbaren Transportkisten (einen Kleintransporter benötigen Sie allerdings schon) sicher verpackt. 

 

Nach oben