Der Kirche Zukunft geben - Zukunftstag am 13. Februar

Foto: Dr. Klaus Sokolowski-Tinten

Der Zukunftstag der Pfarrei St. Clemens ist zu Ende. Es war ein grandioser Tag in frischer Atmosphäre, Aufbruchstimmung und vielen guten Ideen.

Knapp 300 interessierte Gemeindemitglieder waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich mit großem Engagement an den Diskussionen und Workshops.

Ausgangspunkt für den Zukunftstag war, dass das Bistum Essen einen über mehrere Jahre laufenden Pfarreientwicklungsprozess angestoßen hat, mit dem Ziel, die Kirchen vor Ort wieder lebendiger, vielfältiger, einladender und glaubwürdiger zu gestalten. Der Zukunftstag war ein Bestandteil des ersten Schrittes zum Pfarreientwicklungsprozess. In ihm sollte festgestellt werden, wie der Zustand der Pfarrei ist, welche Angebote und Möglichkeiten vorhanden sind und was fehlt.

Der Zukunftstag begann mit Liedern und einem gemeinsamen Gebet. Diakon Könemann erklärte die Hintergründe und den Ablauf und stellte dann die Moderatoren der 12 Workshops vor. Die Themen der Workshops reichten von "Ehrenamtliches Engagement" über "Andere Formen von Gottesdienst", "Jugend und Kirche", "Willkommenskultur" "Ehrenamtliches Engagement" bis hin zu "Kulturort Kirche". Die Teilnehmer verteilten sich dann auf die unterschiedlichen Workshops und arbeiteten eine Stunde lang intensiv zu den einzelnen Themen. Überall in den Räumen des Klosters schwirrten Ideen und Vorschläge durch die Luft. Anschließend kamen alle Teilnehmer zu einer kurzen Pause wieder zusammen. Bei Kaffee und leckeren Muffins gab es einen regen Austausch über die Erfahrungen und Erlebnisse in den Workshops. In einer zweiten Workshop-Runde gab es für alle die Möglichkeit, einen weiteren Workshop zu besuchen.

Die Ideen und Vorschläge, die in den Workshops entwickelt wurden, wurden auf großen Flipcharts festgehalten und beim abschließenden Treffen aufgehängt, so dass alle die Möglichkeit hatten, sich ein Bild von den Ergebnissen zu machen. Mit einem Abschlussgottesdienst in der Klosterkirche endete schließlich der Zukunftstag.

 

Erste Auswertungen der Workshops zeigen, dass Kirche für die Menschen weiterhin ein wichtiger geistlicher, sozialer und kultureller Ort, den sie auf keinen Fall missen möchten. Aber es wurde auch deutlich, dass ein Umdenken nötig ist und nach neuen Zugangswegen und Strukturen gesucht werden muss, um das vielfältige kirchliche Leben zu erhalten und Menschen anzusprechen, die bisher wenig kirchliche Tradition haben. Im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses sollen diese Anregungen nun aufgegriffen, diskutiert und nach Möglichkeit umgesetzt werden.

Die Ergebnisse aus den 12 Workshops werden nun gesammelt und gesichtet. Die kann einige Zeit dauern, da es wirklich viele Ideen sind. Sobald die ersten Ergebnisse aus der Sichtung vorliegen, finden Sie sie hier an dieser Stelle.

Wenn Sie über den weiteren Fortgang des Pfarreientwicklungsprozesses informiert werden möchten, schreiben Sie einfach eine Email an zukunft (a) pfarrei-stclemens.de. Sie erhalten dann alle Neuigkeiten per Email zugestellt.